Frühkindliche Hörschädigungen

Eine frühkindliche Hörschädigung bedeutet oft mehr als schlechtes Hören. So können die frühen sensiblen Phasen der Sprachentwicklung verzögert oder gestört verlaufen. Auch die sozial-emotionale Entwicklung kann beeinträchtigt sein, wenn das soziale oder schulische Umfeld das hörgeschädigte Kind anhaltend überfordern. Ist das Kind neben einer Hörschädigung auch kognitiv beeinträchtigt, sind sie in ihrer sprachlichen und sozial-emotionalen Entwicklung noch mehr gefährdet. Eine frühe Diagnostik des betroffenen Kindes und eine unabhängige Beratung der Eltern sind wichtige Grundlagen, um realistische Perspektiven zu entwickeln. Das Seminar soll helfen, sowohl einen Überblick über dieses Thema als auch konkrete Anregungen für den beruflichen Umgang mit schwerhörigen oder gehörlosen Kindern zu erlangen.

Wichtige Inhalte und Methoden:

  • Simulation von Schwerhörigkeit (Hörbeispiele)
  • Audiometrie (mit Hörweitentest)
  • Vorstellung von Hörgeräten, Cochlea-Implantaten und Zusatztechnik (z.B. FM-Anlage)
  • Hörgeräte zum Hineinhören (über Stethoclip)
  • Videomaterial (z.B. Prozess der Cochlea-Implantat-Versorgung, einschließlich Hör- und Sprachübung)
  • Hörtaktik (=Kompensationstechniken, z.B. vom Mund absehen, mit Interaktionsübungen für Selbsterfahrung)
  • Vorstellung wichtiger Spracherwerbskonzepte und förderlicher Rahmenbedingungen (einschließlich Diskussionsangebot: Förderschule oder inklusive Schule?)
  • Einblick in die Deutsche Gebärdensprache (DGS) und gebärdensprachlich orientierte Angebote (z.B. Gebärdenunterstützte Kommunikation für mehrfach behinderte Kinder)
  • Vermittlung wichtiger Rahmenbedingungen und Kommunikationsregeln

Zielgruppe:
Mitarbeiter/innen von Kindertageseinrichtungen, Förderschulen, FED/FUD, Eltern

Referent:
Dirk Bratschedl
Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Supervisor (DGSv)

Anmerkung:
Herr Bratschedl ist selbst schwerhörig und Hörgeräteträger.

Ort:
07745 Jena, Rudolstädter Straße 39

Kosten:
Die Seminargebühr beträgt 90 Euro

 

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Thüringen e.V.
Rudolstädter Str. 39
07745 Jena
Tel.: 03641 334395
Fax: 03641 336507
info@lebenshilfe-thueringen.de

 
 

Veranstaltungsdaten

Veranstaltungsart

Seminar
 

Institut

Landesverband Thüringen
 

Seminarleitung

Referent: Dirk Bratschedl
 

Starttermin

28.10.2019, 09:00 Uhr
 

Endtermin

28.10.2019, 16:00 Uhr
 

Veranstaltungsort

07745 Jena, Rudolstädter Str. 39
 

Bundesland

Thüringen
 

Teilnahmebeitrag

90 €
 

Veranstaltungsnummer

THÜR 10-4
 

Anmeldung

 
 
 
 
 
 

© 2014 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Thüringen e.V. - 07745 Jena, Rudolstädter Str. 39, E-Mail: info@lebenshilfe-thueringen.de