Persönliche Zukunftsplanung nach Stefan Doose -

Ein Weg zur Personenzentrierung

Die Unterstützung für Menschen mit Behinderung im Rahmen der Eingliederungshilfe erfolgt derzeit überwiegend in Gruppenarrangements von Einrichtungen. Auf der Basis der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung fordern Leistungsträger, diese Unterstützungsleistungen individuell passgerecht auf die jeweilige Person zuzuschneiden, d.h. personenzentriert zu erbringen.

Die Persönliche Zukunftsplanung nach Stefan Doose bietet dafür ein sehr gut handhabbares und in der Praxis erprobtes Werkzeug. Förderplanung wird somit zum Bestandteil der individuellen Lebensgestaltung und beinhaltet konkrete Unterstützungsangebote. Sie ist auf die Fähigkeiten und Möglichkeiten der Menschen mit Behinderung gerichtet sowie ihre Wünsche, Bedürfnisse und Zukunftspläne.

Die Persönliche Zukunftsplanung erfordert hilfreiche Arrangements und spezielle Verfahren zur Einbeziehung des Menschen mit Behinderung. Das Instrument erfordert ein Umdenken hinsichtlich des professionellen Selbstverständnisses wie z.B. die Bereitschaft und den Mut von Menschen mit Behinderung zu lernen.

Ziel des Seminars ist es, Mitarbeiter in die Lage zu versetzen das Instrument der Persönlichen Zukunftsplanung erfolgreich anzuwenden, und sie an ein neues professionelles Selbstverständnis heranzuführen.

Inhalte:

  • Stärkung der Selbstkompetenzen von Menschen mit Behinderung im Sinne des Empowerments
  • Persönliche Zukunftsplanung in verschiedenen Lebensbereichen und Lebensphasen
  • Ablauf der Persönlichen Zukunftsplanung
  • Unterstützer(kreise)
  • Hilfeplanung und Zukunftsplanung
  • Reflektieren von Möglichkeiten und Grenzen in der praktischen Arbeit

Zielgruppe:

Leiter/innen, Fachkräfte in Einrichtungen und Diensten des Wohnens, FED/FUD, Schulen, Eltern

Referentin:

Kerstin Schirbort,
Diplompädagogin, Wohnstättenleiterin

Ort:

07745 Jena, Rudolstädter Straße 39

Kosten:

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 90 Euro


 

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Thüringen e.V.
Rudolstädter Str. 39
07745 Jena
Tel.: 03641 334395
Fax: 03641 336507
info@lebenshilfe-thueringen.de

 
 

Veranstaltungsdaten

Veranstaltungsart

Seminar
 

Institut

Landesverband Thüringen
 

Seminarleitung

Referentin: Kerstin Schirbort
 

Starttermin

14.11.2019, 09:00 Uhr
 

Endtermin

14.11.2019, 16:00 Uhr
 

Veranstaltungsort

07745 Jena, Rudolstädter Str. 39
 

Bundesland

Thüringen
 

Teilnahmebeitrag

90 €
 

Veranstaltungsnummer

THÜR 11-3
 

Anmeldung

 
 
 
 
 
 

© 2014 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Thüringen e.V. - 07745 Jena, Rudolstädter Str. 39, E-Mail: info@lebenshilfe-thueringen.de