Weiterbildung zur Sensorischen Integration

in 3 Teilen (ausgebucht)

Unsere Kinder wachsen in einer sehr emotionalsozial bewegten Zeit auf. Eine Flut an Informationen und schnelle moderne Medien beeinflussen zunehmend Öffentlichkeit und Privatsphäre. Zugleich leben sie aber auch in einer bewegungsarmen bzw. sozial „verarmten“ Zeit. Diese und andere Umweltfaktoren, die Entwicklung fördern bzw. hemmen können, wirken unmittelbar auf die Reifung unserer Heranwachsenden.
Infolgedessen leiden immer mehr Kinder unter sensorischen Wahr-nehmungsstörungen, fein- und gesamtmotorischen Beeinträchtigungen bzw. auch unter psychosozialen Störungen. Dies kann wiederum zu Lernschwierigkeiten und Verhaltensbeeinträchtigungen führen.
Anliegen des Seminars ist es, neben neuro- und sensomotorischen Grundlagen diagnostische Verfahren und sensomotorische Förderstrategien bzw. therapeutische Ansätze vorzustellen und durch die Teilnehmer/innen selbst erfahren zu lassen.

Mit dieser Weiterbildung erwerben die Teilnehmer/innen eine Basisqualifikation zur Sensorischen Integration. Zur Vertiefung bei Entwicklungs-beeinträchtigungen im Verhalten wird ein weiteres Einzelseminar angeboten "Kinder und Jugendliche mit umschriebenen Entwicklungsbeeinträchtigungen im Verhalten".

Termine:

Teil 1: 15. bis 16. November 2019
Teil 2: 28. bis 29. Februar 2020
Teil 3: 24. bis 25. April 2020

Uhrzeiten:
jeweils freitags 14.30 – 19.00 Uhr und samstags 8.00 - 16.00 Uhr

Die Seminarteile sind nicht einzeln buchbar.

Teil 1:

Einführung zur Sensorischen Integration

Praktische Übungen zur Körperwahrnehmung

Theorie zur Lehre der Sensorischen Integration

Theorie und Praxis zu den einzelnen Wahrnehmungsbereichen:
• Taktil- kinästhetische Wahrnehmung
• Vestibuläre Wahrnehmung
• Visuelle Wahrnehmung
• Auditive Wahrnehmung
• Körperschema
• Praxie (Handlungsbefähigung)

Teil 2:

Diagnostik zur Entwicklungseinschätzung der sensomotorischen Reifung eines Kindes

Theorie zur Wahrnehmungsphysiologie und Möglichkeiten der Diagnostik

Einführung in die Thematik der persistierenden frühkindlichen Reflexe

Vorstellung der „Greizer Testbatterie“ zur Beschreibung der Wahrnehmungs-reifung und zur Feststellung von persistierenden frühkindlichen Reflexen

Besprechen von Fallbeispielen (ICP, Bilder der geistigen Behinderung, ADHD, KISS etc.)

Anhand von Videoaufzeichnungen

Teil 3:

Praxis zur sensomotorischen und psychomotorischen Förderung von Kindern und Jugendlichen mit sensomotorischen Entwicklungsschwierig-keiten

Praxisangebote in der Basalen Stimulation zur sensorischen Förderung von Menschen mit Schwerstmehrfachbehinderung

Praxis der Mototherapie zur Förderung sensorischer Entwicklungs-schwierigkeiten

Praxis der Psychomotorik zur Förderung von Entwicklungsschwierigkeiten

Praktische Einführung in die Thematik Sensomotorik und Sprachförderung



In allen 3 Teilen werden verschiedene Formen von Entspannungsverfahren vorgestellt und ausprobiert.

Zielgruppe:
Erzieher/innen, Ergotherapeut/innen, Heilpädagog/innen, Therapeut/innen in Frühförderung, Kindertagesstätten und FED, Grundschullehrer/innen, Förderschullehrer/innen

Referenten:
Dr. Wolfgang Gündel
Dipl.-Lehrer für Sport und Deutsch, Förderschullehrer, Motopädagoge, SI- und Dyskalkulietherapeut

Elke Reiter-Gündel
Sonderpädagogin, Motopädin/Mototherapeutin, Dyslexietherapeutin und Dyskalkulie-therapeutin nach BVL

Ort:
Carolinenschule Greiz,
07973 Greiz-Obergrochlitz, Am Salzacker 2

Kosten:
Der Teilnehmerbeitrag beträgt insgesamt 540 Euro.

Eine Ratenzahlung ist möglich.

 

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Thüringen e.V.
Rudolstädter Str. 39
07745 Jena
Tel.: 03641 334395
Fax: 03641 336507
info@lebenshilfe-thueringen.de

 
 

Veranstaltungsdaten

Veranstaltungsart

Seminarreihe
 

Institut

Landesverband Thüringen
 

Seminarleitung

Referenten: Dr. Wolfgang Gündel, Elke Reiter-Gündel
 

Starttermin

15.11.2019, 14:30 Uhr
 

Endtermin

25.04.2020, 16:00 Uhr
 

Terminzusatz

bereits ausgebucht.
 

Veranstaltungsort

07973 Greiz-Obergrochlitz, Am Salzacker 2 Carolinenschule Greiz
 

Bundesland

Thüringen
 

Teilnahmebeitrag

540 €
 

Veranstaltungsnummer

SI.1-3
 

Anmeldung

 
 
 
 
 
 

© 2014 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Thüringen e.V. - 07745 Jena, Rudolstädter Str. 39, E-Mail: info@lebenshilfe-thueringen.de