Förderplanung auf Augenhöhe gestalten -

Pädagogische Anforderungen im Rahmen der Arbeit mit dem ITP

Die aktuellen Inklusions- und Empowerment-Bestrebungen setzen einen Menschen voraus, der seine Wünsche und Ziele kennt und formulieren kann. Vielen Menschen - ob mit oder ohne Behinderungen - fällt genau das allerdings schwer. Hier kann es hilfreich sein, in der pädagogischen Arbeit einige Aspekte zu berücksichtigen, um unterstützend einwirken zu können.

Gerade in der Arbeit mit dem ITP wird es immer wichtiger, ein pädagogisches Klima zu schaffen, in dem eigene Wünsche und Ziele wahrgenommen und geäußert werden dürfen, bevor sie auf Machbarkeit geprüft werden. Aber wie macht man das eigentlich?

Schwerpunkte des Seminars werden sein:

  • Analyse des pädagogischen Klimas in der eigenen Einrichtung
  • Methoden zur Entdeckung (eigener) Ziele und Wünsche
  • Anforderung an die Beziehungsgestaltung in Betreuungseinrichtungen und WfbM
  • Selbstreflexion

Zielgruppe:
Fachkräfte aus Wohnein-richtungen, Fachkräfte und Gruppenleitungen in der WfbM sowie Mitarbeiter/innen aus anderen Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation

Referentin:
Veronika Müßig

Ort:
07745 Jena, Rudolstädter Straße 39

Seminargebühr:
125 Euro


 

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Thüringen e.V.
Rudolstädter Str. 39
07745 Jena
Tel.: 03641 334395
Fax: 03641 336507
info@lebenshilfe-thueringen.de

 
 

Veranstaltungsdaten

Veranstaltungsart

Seminar
 

Institut

Landesverband Thüringen
 

Seminarleitung

Referentin: Veronika Müßig
 

Starttermin

01.10.2019, 09:00 Uhr
 

Endtermin

01.10.2019, 16:00 Uhr
 

Veranstaltungsort

07745 Jena, Rudolstädter Str. 39
 

Bundesland

Thüringen
 

Teilnahmebeitrag

125 €
 

Veranstaltungsnummer

THÜR 10-1
 

Anmeldung

 
 
 
 
 
 

© 2014 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Thüringen e.V. - 07745 Jena, Rudolstädter Str. 39, E-Mail: info@lebenshilfe-thueringen.de