Bildnerisches Gestalten als Einheit von Kopf, Herz und Hand

Nach dieser Auffassung von Pestalozzi gehört das schöpferische Moment zu den ursprünglichsten Kräften eines jeden Menschen. Das gilt auch für Menschen mit geistiger Behinderung. Wie unter den nicht behinderten Menschen gibt es hier ebenso Begabte und weniger Begabte. Behinderte Menschen sind nicht über Defizite zu verstehen, sondern müssen ganzheitlich betrachtet werden mit ihren psychischen Gegebenheiten, ihren Wahrnehmungen, ihren motorischen Aktivitäten, ihrer Emotionalität, ihren kommunikativen Möglichkeiten und ihren kognitiven Fähigkeiten und Äußerungen. Dies bedeutet, ihnen einen Ort zu bieten, an dem sie sich individuell und so weit als irgend möglich entfalten und verwirklichen können.
Viele Menschen mit schweren geistigen Behinderungen, sowohl Kinder als auch Erwachsene, finden ihre Erfüllung im Malen und Zeichnen, im kreativen Tun. Sichtbare Erfolge sind möglich, sie können dabei aktiv und selbstbestimmt handeln, ihr Selbstvertrauen stärken und Anerkennung erfahren.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Kunst von Menschen mit geistiger Behinderung - Besonderheiten, Gemeinsamkeiten mit nicht behinderten Menschen und Schlussfolgerungen
  • Beispiele von projekt- und themenbezogener Arbeit aus dem Kunstatelier einer Werkstatt für behinderte Menschen
  • Förderung von Phantasie und künstlerischer Ausdruckskraft beim eigenen Ausprobieren verschiedener Materialien und Techniken
  • Erfolgreiche Präsentation von künstlerischen Arbeiten in der Öffentlichkeit

Die Teilnehmer/innen werden gebeten Arbeiten/Zeichnungen von Menschen mit Behinderung aus ihrem Arbeitsbereich mitzubringen.

Zielgruppe:

Fachkräfte in Einrichtungen und Diensten der Behindertenhilfe, in denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger Behinderung betreut werden

Referentin:

Martina Heller
Heilpädagogin, Leiterin eines Kunstateliers für behinderte Menschen

Ort:

99428 Weimar/Tröbsdorf, Über der Nonnenwiese 5 - im Kunstatelier des Lebenshilfewerkes Weimar/Apolda e.V.

Kosten:

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 180 Euro
(inkl. Materialkosten)

 

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Thüringen e.V.
Rudolstädter Str. 39
07745 Jena
Tel.: 03641 334395
Fax: 03641 336507
info@lebenshilfe-thueringen.de

 
 

Veranstaltungsdaten

Veranstaltungsart

Seminar
 

Institut

Landesverband Thüringen
 

Seminarleitung

Referentin: Martina Heller
 

Starttermin

07.11.2019, 09:00 Uhr
 

Endtermin

08.11.2019, 16:00 Uhr
 

Veranstaltungsort

99428 Weimar/Tröbsdorf, Über der Nonnenwiese 5 (Kunstatelier)
 

Bundesland

Thüringen
 

Teilnahmebeitrag

180 €
inkl. Materialkosten
 

Veranstaltungsnummer

zFB Gestalten
 

Anmeldung

 
 
 
 
 
 

© 2014 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Thüringen e.V. - 07745 Jena, Rudolstädter Str. 39, E-Mail: info@lebenshilfe-thueringen.de